Drama der perfekten Eltern

Termin/e

16. – 18. 2. 2022

Ausschreibung/Flyer

Ausbildungsstandort

Tirol/Kufstein

Veranstaltungscode

2202DPET

Inhalt

  • Narzisstische Persönlichkeit – Entstehung, Problematik und Folgen für die Eltern–Kind–Bindung
  • Leistungsdruck und der Anspruch, alles perfekt zu machen
  • Stress, Überforderung, Erschöpfung und "Burn-Out" als Folge von Perfektionsansprüchen
  • praktische Lösungswege im Umgang mit „perfekten“ Eltern und ihrem Kind bei frühen Interaktions- und Bindungsstörungen

Didaktik und Methodik

  • Vermittlung theoretischer Grundlagen
  • Erarbeiten von EEH-Methoden zur vegetativen Entspannung und Bindungsförderung
  • Video- oder Live-Demonstrationen
  • Szenische Rollenarbeit

Kompetenz-Erwerb

  • Unsicherheit und Misserfolge als Chance für neue Entwicklungen schätzen lernen
  • mit festgelegten Vorstellungen, Perfektionsansprüchen und hohen Leistungserwartungen der Eltern an sich und das Kind umgehen können
  • auch bei hohem Leistungsanspruch einen Zugang zum eigenen Körpererleben finden
  • Eltern anleiten, über Signale des Körpers empathische Nähe zum Kind aufzubauen

Voraussetzung

  • Einführungskurs
  • EEH1
  • EEH2

Bitte mitbringen: warme, bequeme Kleidung und Socken

Dauer

3 tägig

Zeitstruktur

Tag 1: 9.30 - 13.00 und 14.30-18.30
Tag 2: 9.00-13.00 und 15.00-18.00
Tag 3: 9.00-12.30 und 13.30-15.30

Veranstaltungsort

ZOI-Kufstein, Morsbach 41

Adressaten

Fachleute im Bereich Frühprävention u. Geburtshilfe
Fachleute im Bereich Psychologie, Psychotherapie und Medizin
PädagogInnen

Voraussetzung/en

Einführungskurs (Intro)
Bindung durch Berührung (Phase I)
EEH-Phase I
EEH-Phase II

Anmerkung

begrenzte Teilnehmeranzahl, rasche Anmeldung wird empfohlen!

Information

Sieberer-Henzinger Verena, mobil: 0664 6275 426, Email: zoitirol@gmail.com

Bankverbindung

Sparkasse Kufstein, ZOI-Tirol, IBAN AT642050607701129871 BIC SPKUAT22XXX, Kennwort: Veranstaltungscode

Teilnahmegebühr in €

420

anrechenbar für

EEH-Fachberater*in
EEH-Therapeut*in
Frühe Hilfen Begleiter*in