Einwilligungserklärung TRAINEES und Graduierte

gemäß Datenschutzgesetz

Wen betrifft das?

  • Ausbildungskanditaten der verschiedenen Ausbildungsabschnitte in der EEH
  • bereits EEH Graduierte 

Die Ausbildung in Emotioneller Erster Hilfe nach Thomas HARMS umfasst mehrere Stufen

  1. Phase   I: Basic Bonding Leiter*in
  2. Phase  II: Erste Hilfe Fachberater*in
  3. Phase III: EEH-Therapeut*in
  4. BKPT-Therapeut*innen 
  5. Spezialmodule fĂĽr Psychotherapet*innen

Diese Ausbildung findet in ähnlicher Form in Deutschland, Ă–sterreich, Italien und der Schweiz statt. Um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, sind von Graduierten in regelmäßigen Abständen Fortbildungen zu absolvieren und deren Bestätigungen bei EEH-Europa einzureichen. 

Dazu ist es notwendig, die Aus- und Fortbildungsstände zu erfassen, zu kontrollieren, zu warten und abzufragen. 

Dies geschieht in einer gemeinsamen, webbasierten Datenbank, auf welche die einzelnen Standortbetreuer*innen und EEH-Europa zugreifen können. Dies bedeutet, dass die einzelnen Ausbildungsstandorte die Daten einpflegen und warten, ebenso auch z.B. Ausbildungsstände abfragen können. Es werden nur Daten verarbeitet, die von Aus- und Fortbildungsteilnehmer*innen im Zuge der Anmeldung zu Veranstaltungen regional erfasst werden, wobei im Zuge dessen auch das Einverständnis zur Erfassung abgefragt und bestätigt werden muss.

Beschreibung der Daten, die erhoben werden

Um die oben beschriebenen Aufgaben erfĂĽllen zu können, ist die Erhebung folgender Daten erforderlich. 

  1. Persönliche Daten: Name, Anschrift, Beruf, Geschlecht, Sprache, akad. Grad, Homepage
  2. Erreichbarkeit: Anschrift, Emailadresse, Telefon
  3. Ausbildungsstand: Ausbildungsstand Phase I – II und III, 
  4. Qualifizierungsstufen EEH: Abschlussart-Zertifikate
  5. Einverständnis für einen Webeintrag auf EEH-Europa
  6. Rezertifizierungsdaten: Ăśbergabe von Zertifikaten, Dauer der GĂĽltigkeit

Die oben angefĂĽhrten Daten dienen der Verwaltung mit Ziel einer korrekten Erfassung der fĂĽr das Erreichen von Zertifikaten notwendigen Schritte und werden auf der Basis gesetzlicher Berechtigungen erhoben.

Jede Weitergabe dieser Daten an andere Personen oder Einrichtungen ist an die Einwilligung des Betroffenen gebunden. 

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, um eine umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den Vertragspartner übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Das EEH-Europa-Sekretariat ist erreichbar unter: Email: kontakt@emotionelle-erste-hilfe.org

ZOI-Tirol: Email: zoitirol@gmail.com