Trauma und Bindung in der Eltern-Säugling/Kleinkind Psychotherapie

Veranstaltungsform: 

Referent*in: 

  • Harms Thomas
  • Egerbacher-Anker Notburga

Ausbildungsstandort: 

Ausschreibung

Inhalt: 

  • Psychische und neurovegetative Grundlagen und Entstehungshintergründe von Bindungs- und Entwicklungstraumatisierungen
  • Grundlagen und Behandlung von dissoziativen Störungen bei Eltern und Säuglingen/Kleinkindern
  • Entstehungshintergründe und Phänomenologie von prä-, peri- und postnatalen Traumatisierungen und die Wirkung auf die frühkindliche Regulations- und Interaktionsfähigkeit
  • Schlafstörungen, Fütterstörungen und Schreiprozesse des Säuglings/Kleinkindes
  • Interventionen bei akuten und chronischen posttraumatischen Belastungsstörungen und psychischen Krisen in Zusammenhang mit Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit
  • Unterstützung nach Frühgeburt oder bei Behinderung des Babys
  • Möglichkeiten und besondere Bedeutung der Psychohygiene und Resilienzförderung der Therapeut*innen 
  • Gezielte Unterstützung der Bindungsbereitschaft von Eltern und Babys nach traumatischen Erfahrungen in Schwangerschaft, Geburt und der ersten Zeit danach sowie Wiederherstellung intuitiver Bindungsressourcen

Refernt*innen: Dipl.Psych. Thomas Harms & Notburga Egerbacher-Anker

Ziel: Trauma-Anteile der Eltern erkennen und die Auswirkungen auf das Bindungserleben des Kindes verstehen, Methoden zur Bindungsförderung anwenden können

Literatur:

  • Brisch K.H., Bindungsstörungen
  • Levine P.A., Sprache ohne Worte
  • Papousek M., Schieche M., Wurmser,H., Regulationsstörungen der frühen Kindheit
  • Harms Th., Keine Angst vor Babytränen
  • Deyringer M., Bindung durch Berührung
Organisatorisches

Dauer: 

2-tägig

Termin/e: 

16.-17.Oktober 2021

Veranstaltungsort: 

  • Stadt Salzburg: der genaue Kursort kann erst festgelegt werden, wenn die Gruppengröße feststeht.

Veranstaltungscode: 

2110KBT

Information: 

  • Iris Thill MSc (Lehrgangsleitung), Tel. +43 660 7679880; Email: iristhill@hotmail.com
Zielgruppe/n

Adressaten: 

  • PsychotherapeutInnen

Voraussetzung/en: 

  • Eingetragene Psychotherapeut*innen bzw. Psychotherapeut*innen in Ausbildung unter Supervision
Sonstiges

Anmerkung: 

begrenzte Teilnehmeranzahl, rasche Anmeldung wird empfohlen!

Ö-Cert: 

ZOI ist geprüfter Ö-CERT Qualitätsanbieter im Bereich Erwachsenenbildung