Entwicklung der Autonomie

Grundlagen für die Eltern-Baby/Kleinkind-Begleitung/Beratung/Therapie

Kursinhalte

  • Soziale Entwicklungsschritte (0-4 Jahre)
  • Das "Zürcher Modell" der sozialen Regulation
  • Trotzverhalten
  • Aggressionen bei Kleinkindern
  • Beziehung zu Geschwistern
  • Von der Co-Regulation zur Selbstregulation

Didaktik und Methoden

  • Präsentation theoretischen Wissens
  • Reflexion, Rollenspiele und Übungen

Kompetenzerwerb

Fachtag 22.4.2022

Trau dich!

 

Bindungsförderung für Eltern und Baby

in einer Atmosphäre der Risikominimierung und Kontrolle

 

Referent*innen: Eva Maria Schweighofer, Thomas Harms, Bernd Gerresheim, Cornelia Reichlin, Andreas Egger, Evelin Kirkilionis

 

Moderation: Ursula Henzinger, Pädagogin, Humanethologin, EEH-Fachberaterin, Obfrau von ZOI

Abschluss-Workshop: Bindung und Autonomie

Reflexionstage und Zertifikation

Kursinhalte

  • Fall-Präsentationen der Absolventinnen
  • Reflektieren in der Kleingruppe
  • Rückmeldungen

Ziele

  • Erwerb des Zertifikats Bindung und Autonomie
  • Erwerb der für diese Arbeit entwickelten Materialien (Vorlagen für Vorträge und Flyer, Fragebögen zum Interaktionsverhalten von Eltern und Kind)
  • Fähigkeit, auch schwer belastete Familien körper- und bindungsorientiert zu begleiten (Frühe Hilfen, ambulante Familienarbeit)
  • Fähigkeit, entwicklungspsychologisches Orientierungswissen in Vorträgen weiterzugeben

Zielgruppe

Bindung und Autonomie - Verhaltensbeobachtung

Verhaltensbeobachtung in der Einzel- und Gruppenarbeit

Kursinhalte

  • Die Kunst der zurückhaltenden unvoreingenommenen Verhaltensbeobachtung
  • Die menschliche Triade (Kind mit 1. und 2. Bezugsperson)
  • Begleitung von ressourcenschwachen Eltern/Co-Regulatoren und  ihren Kindern im ambulanten Setting (Frühe Hilfen)
  • Experten-Netzwerke
  • Umgang mit Gewalt
  • Reziprozität - Rückmeldungen
  • "Bindung und Autonomie" – Gruppensettings für Eltern und Kinder ab 4 bis zum Kindergartenalter
  • Fragebögen zum Interaktionsverhalten von Säugling, Krabbelbaby, Kleinkind, Kindergartenkind mit seiner 1. und 2. Bezugsperson

Didaktik und Methoden

Bindung und Autonomie

 

Was sind "Bindung und Autonomie"-Gruppen?

Gruppentreffen sind geprägt vom ruhigen Erleben der Babys bei dem, wie sie miteinander oder mit dem angebotenen Material umgehen. Die Mütter/Eltern sind anwesend, aber halten sich im Hintergrund und respektieren die kindliche Selbständigkeit. Die Beschränkung, nach Möglichkeit nicht einzugreifen, führt zu selbstreflexiven Prozessen bei den Müttern und erweist sich nach anschließendem Gespräch als stärkend für die Bindung – zu sich selbst und zum Kind.

Kursinhalte