EEH-Therapeut*in

EEH-Therapeut*in  (Gesamtumfang: 28 Tage)   (f├╝r therapeutisch geschulte Personen)

Diese Phase der EEH-Ausbildung vermittelt neue Methoden und theoretische Sichtweisen f├╝r die prozesshafte Begleitung von Eltern und Kindern. Die Inhalte kn├╝pfen nahtlos an die Fragen aus Phase II an.
Der ├ťbergang von der EEH-Beratung zur EEH-Therapie wird vollzogen. Die Ausbildungsinhalte umfassen zentrale Werkzeuge der bindungsorientierten K├Ârperpsychotherapie mit Eltern, S├Ąuglingen und Kleinkindern. Ziel des Kurses ist es, F├Ąhigkeiten zu entwickeln, um komplexere emotionale Prozesse bei Erwachsenen und Kindern begleiten, lesen und modulieren zu k├Ânnen. Die Entwicklung der k├Ârperpsychotherapeutischen Methoden bleibt r├╝ckgebunden an das Feld der Eltern-Kind-Beratung.

Voraussetzung zur Teilnahme : Zertifizierung zum EEH-Fachberater*in

Inhalte des Lehrgangs

  • K├Ârperwahrnehmung und innere Navigation
  • Herz, Koh├Ąrenz und Bindung
  • Atmung in der Eltern-Baby-Therapie
  • Haut und Bindung
  • Trauma, Schwangerschaft, Geburt und Bindung
  • Videoanalyse und Prozessauswertung

Voraussetzung f├╝r die Zertifizierung als EEH-Therapeut*in

Supervision - Supervisor*in kann nicht gleichzeitig Therapeut*in f├╝r Selbsterfahrung sein   
Nachweis von 12 Einheiten in Einzel- bzw. Gruppensupervision

Selbsterfahrung - Therapeut*in f├╝r Selbsterfahrung kann nicht gleichzeitig Supervisor*in sein 
Nachweis von 25 Einheiten k├Ârperpsychotherapeutischer Selbsterfahrung

Abschluss
Pr├Ąsentation eines 40-min├╝tigen Video-Vortrags mit ausf├╝hrlicher Prozessauswertung einer EEH-Therapie mit Eltern und Kind die von den Auszubildenden selbst durchgef├╝hrt wurde. Entspricht die Videoanalyse nicht den Vorgaben k├Ânnen weitere Bedingungen zur Erreichung des Zertifikats verlangt werden.


Die Ausbildung wird zur Zeit nur in Bremen, Basel und Brixen (Italien) angeboten, f├╝r ├ľsterreich ist die Phase III in Planung.